Drei Monate ohne Pausengong -Die Meinungen

Quelle :http://www.rponline.de/nrw/staedte/krefeld/fichte-gymnasium-schafft-den-pausengong-ab-aid-1.700577
Quelle :http://www.rponline.de/nrw/staedte/krefeld/fichte-gymnasium-schafft-den-pausengong-ab-aid-1.700577

Wie ihr bereits alle mitbekommen habt, hat die Schulkonferenz zu Beginn des neuen Schuljahres die Schulglocke abgeschafft. In dieser Konferenz saßen Vertreter für Eltern, Lehrer und Schüler. Statt des eintönigen Ding-Dongs ertönen zum Ende der Stunde nun bloß noch die Schlusswörter des Lehrers, während die Schüler ungeduldig auf die neue Funkuhr in ihrer Klasse starren und darauf warten, dass die letzte Sekunde des Unterrichts verstreicht. Für die meisten Lehrer ist diese neue Regelung eine Erlösung vom plötzlichen Klingeln und dem darauffolgenden Lärm, wenn ihre Schüler begeistert von ihren Stühlen aufspringen, weshalb sich einige der Lehrer auch dafür eingesetzt hatten, dass der Pausengong abgeschafft werden sollte. Unter den Schülern herrschen dagegen Unstimmigkeiten bezüglich dieses Themas.

 

Die deutliche Mehrheit empfindet die Abschaffung der Pausenglocke als äußerst negativ. Viele von ihnen sind bloß an das laute Geräusch gewöhnt, dass ihnen den herbeigesehnten Unterrichtsschluss ankündigt, und haben daher nie gelernt, von wann bis wann verschiedene Unterrichts- oder Pausenzeiten verlaufen, was dementsprechend Verwirrung bei ihnen auslöst.

 

Andere sind der Meinung, dass die Kinder durch den fehlenden Pausengong nur noch ungeduldiger auf eine der vielen Uhren starren, die als Ersatz für den Gong in der gesamten Schule aufgehängt wurden. Laut den Aussagen einiger Schüler verhalten sich die Schüler dadurch also noch unruhiger als in den vorherigen Schuljahren. Außerdem kommen die Schüler und sogar die Lehrer vereinzelt zu spät zum Unterricht, da sie vergessen haben, die Zeit im Auge zu behalten.

 

Doch obwohl die meisten Jugendlichen gegen die Abschaffung des Pausengonges sind, gibt es unter ihnen auch Personen, die die neue Regelung an der Schule befürworten. Sie finden, dass sie nun endlich von dem nervigen Lärm der Schulglocke befreit sind und sich auch zu Unterrichtsschluss besser konzentrieren können. Ihnen genügt die Zeitangabe der Uhren vollkommen und sie halten es auch für sinnvoll, dass ihre Mitschüler so besser die Zeiteinteilungen der Pausen und Unterrichtsfächer lernen bzw. im Blick behalten. Sie finden ebenfalls, dass die vereinzelten Verspätungen der Schüler und Lehrer nicht zwangsläufig mit dem Fehlen der Schulglocke zu tun hat, da dies in den vorherigen Jahren auch schon geschehen ist.

 

Die Abschaffung der Schulglocke ist also auch nach mehreren Wochen noch Thema unter den Schülern. Die Meinungen sind weiterhin geteilt und es herrscht Verwirrung unter den Schülern.

 

Wir von der Schülerzeitung sind ebenso unterschiedlicher Meinung bezüglich dieses Themas. Einige von uns halten die Idee der Schulkonferenz für unsinnig, andere von uns hatten es sich dagegen schlimmer vorgestellt und finden es daher recht in Ordnung.

A.D. (Text)

Lehrer beschließen Schulglocke abzuschaffen! Aufstand der Schüler?!

 

Am 3. März 2016 wurde in der SV-Sitzung bekannt gegeben, dass die Lehrer in der Lehrerkonferenz beschlossen haben die Schulglocke für das nächste Schuljahr abzuschaffen.

Wie haben die Schüler darauf reagiert?

 

Schon kurz nach der SV-Sitzung verbreitete sich die Neuigkeit durch die Jahrgänge.

Es gab viele Beschwerden unter den Schülern darüber, was für eine schlechte Idee das sei. Es fielen Argumente wie zum Beispiel: „Dann werden die Lehrer den Unterricht ja noch mehr überziehen...“, „Dann dürfen die sich aber nicht beschweren, wenn wir zu spät kommen...“ und viele andere.

 

Werden die Schüler sich gegen die Abschaffung der Schulglocke einsetzten?

Werden Schüler und Lehrer in dem Thema einen Kompromiss eingehen?

Und wie wird es am Ende ausgehen?

 

Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

F.R. (Text)