Französischer Besuch an der EGG

Vor einiger Zeit hatten beide Französisch-Kurse des siebten Jahrgangs der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen Besuch vom FranceMobil. Das FranceMobil ist ein Programm des Institut français Deutschland, des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Robert Bosch Stiftung mit der Unterstützung der französischen Botschaft in Deutschland und der Renault Deutschland AG. Es wurde 2002 ins Leben gerufen und bei diesem Projekt fahren 12 französische Lektoren und Lektorinnen mit ihren Renault Kangoos durch Schulen in Deutschland.

 

Sie besuchen Kindergärten, Grund,- Real- und Berufsschulen und Gymnasien. Das Ziel ist es, den Schülern die Sprache und Kultur Frankreichs näher zu bringen und sie dafür zu begeistern. Dies gelingt durch Spiele, die gespielt werden. Dabei ist natürlich Alles auf französisch. Wir waren dabei, beobachteten die Stunde und deren Ablauf und wollten euch unseren Eindruck dazu schildern.

Die Lektorin, die für den Bereich NRW und Osnabrück zuständig ist, heißt Aglaé Coutand. Sie besucht seit September Schulen. Zunächst stellte sie sich vor und motivierte die Kinder, sich ebenfalls vorzustellen. Danach wurden Gruppen gebildet, diese traten in den kommenden Spielen gegeneinander an. Es wurden ein Quiz über allgemeines Wissen über Frankreich, Ratespiele über französische Musik und Vokabelübungen gespielt. Die Schüler wurden mit integriert und man bemerkte sofort, dass sie Spaß hatten. Sie zeigten Teamgeist und Interesse. Zum Schluss konnten die Schüler Aglaé noch Fragen stellen.

 

Genauso wie das Gegenstück mobiklasse.de in Frankreich steht das Projekt unter Schirmherrschaft von Olaf Scholz, dem ersten Bürgermeister Hamburgs und Bevollmächtigten für deutsch-französisch kulturelle Zusammenarbeit, sowie von Najat Vallaud-Belkacem, Ministerin für nationale Erziehung, Bildung und Forschung in Frankreich.

 

Für mehr Informationen oder falls ihr Interesse habt, das FranceMobil anzufragen: es kann von Schulen, Lehrer/innen oder Eltern per Anmeldebogen

angefordert werden.

K.G. (Text), F.R. (Bilder)